Feindbild
Rouvard Lautenschmied

Der kleine Ork schaute seinen großen Bruder an. „Warum ist es am Abend auf einmal so merkwürdig hell?“ fragte er ihn.
Sein Bruder, der mit Namen Orgon hieß, antwortete: „Porok, die Sonne muss nicht scheinen, um Elfen jagen zu können. Dank Deiner Infravision musst du nachts noch nicht einmal eine Kerze anzünden, um etwas zu sehen! Die Elfen kommen jeden Abend hierher!“
Porok schaute Orgon ungläubig an, „Meinst Du wirklich?“
„Ja sicher!“ grinste Orgon, „dort hinten auf der Blumenwiese kommen sie vorbei und trällern ihren Elfengesang. Nur heute wird es ihr letzter sein!“ Er lachte keckernd auf und hob seine mächtige Keule, „Hiermit werde ich sie allesamt erschlagen!“
Porok bekam ein wenig Angst, er war das erste Mal mit seinem Bruder auf Elfenjagd und wusste nur , das Orks und Elfen sich nicht mochten. Warum es aber so war, das konnte ihm niemand sagen. „Orgon, ich habe Angst!“ gestand der Kleine.
„Ach du und Deine Angst, gleich werden wir unseren Spaß…“ ein dreieckiger Stein traf Poroks Bruder an der Schläfe. Er beendete den Satz nicht mehr und fiel vornüber.
„Orgon?“ er schüttelte seinen Bruder „Orgon? Was ist?“
Sein Bruder antwortete nicht, nur das grüne Orkblut rann aus seiner Schläfe. Da vernahm er Kriegsgeschrei! Er blickte sich um, sah die heranstürmenden Elfen und wusste, dass sein Ende gekommen war. Traurig machte ihn nur die Tatsache, dass er nicht wusste, warum er sterben musste!
Warum mussten sich Orks und Elfen hassen?