Moordrachen
Rouvard Lautenschmied

Rouvine blickte stumm in Tares fragende Augen, dann zuckte sie hilflos mit den Schultern. „Nein Tares, wie Moordrachen aussehen, keine Ahnung. Wäre Onkel Rouvard hier…mmmh tja Tares,,, frag doch mal Rouvasch, der weiß es bestimmt!“
„Nein!“ Tares Wort war scharf und bestimmt, „bevor ich Onkel Rouvasch frage, sterbe ich lieber vor Neugier!“
„Nun, ich könnte Rouvasch auch fragen…“ bot Rouvine der Kleinen an.
„Ach, lass mal Tante, Dir würde doch auch ein Troll aufgebunden…“
„Aber nur, wenn er weiß, dass diese Frage von Dir stammt.“ fügte Rouvine hinzu.
„Dann frag ihn bitte, ich warte solange hier.“

*

Tares wartete und wartete, doch Rouvine kam einfach nicht wieder, sie lief in der Kammer ihrer Tante rastlos herum und blieb schließlich vor Rouvines Bücherregal stehen. Vor drei Monaten hatte sie begonnen das Lesen zu erlernen, sie war jetzt sogar in der Lage verschnörkelte Schriften zu lesen. Sagen und Mythen versprach ein besonders dicker, in rotbraunes Leder gebundener, Band. Bis ihre Tante wiederkäme, könnte sie doch ein wenig darin lesen.
Das Buch war noch schwerer als es aussah. Mit all ihrer Kraft wuchtete sie den Schmöker auf Rouvines Lagerstätte und öffnete ihn. Der Geruch von gegerbten Leder und altem Pergament begrüßte sie. Mit Bedacht blätterte Tares durch die Seiten, in der Hoffnung etwas über Drachen zu finden, im besonderen natürlich über Moordrachen. Was sie fand, waren unzählige Abfassungen über Kreaturen und Wesen, deren Namen sie hier zum ersten Mal las. Nachdem sie das halbe Buch durchgeblättert hatte, stieß sie auf eine Drachensage, die aber nicht von Moordrachen handelte.
Endlich kam Rouvine wieder.
„Und?“ Tares schaute sie erwartungsvoll an.
„Nun… ja…“ druckste Rouvine herum.
„Sag schon, weißt Du es? Du warst doch sooooo lange weg!“
„Also, Rouvasch meint… willst Du es wirklich hören, Tares?“
„Ja… hat Onkel Rouvasch es gewusst?“
„Gut… Moordrachen haben tiefbraune Schuppen, die mit Erdklumpen behaftet sind. In der Regel sind sie nicht größer als zwei Meter!“
„Oh, klasse! Danke, Rouvine!“ sie gab ihrer Tante überglücklich einen Kuss auf die Wange und lief hinaus, auf die staubige Strasse, um diese großartige Nachricht ihren Freunden zu erzählen.
Rouvine sah ihr lächelnd hinterher, sie brauchte  Tares nicht erklären, dass kleine Drachen jeglicher couleur Moordrachen genannt wurden, wenn sie bei ihren ersten Flugversuchen ins tiefe Morast stürzten.